News

Hinweis für Spieltagleiter

An der Bezirksmitgliederversammlung wurde folgendes vereinbart: es ist nach dem Spieltag keine Excel-Übermittlung an die Liga-Managerin mehr notwendig. Jedoch muss der Heimverein den Bericht nach wie vor führen und von den Mannschaftsführern unterschreiben lassen für den Bedarfsfall (Einspruch wegen Ergebnisdienst in Azzoro oder bei nicht funktionierendem Azzoro).

4. Spieltag

auch die Bezirksliga hat nun den "Run" auf die Punkte eröffnet. Beim ersten Kräftemessen der Mannschaften des Freiburger Stadt SC 2, der Squash Devils SB und des Freiburger SC 3 zeigt sich das Ergebnis des Spieltags in der Multi Sport-Anlage in Freiburg doch sehr ausgeglichen.

7. Spieltag

Aus Zeitgründen werde ich diesmal keine Kommentare zu den Begegnungen abgeben. Ich möchte aber hier an ein paar Dinge erinnern, die meine Arbeit wesentlich erleichtern würden.

4. Spieltag

Zum 4. Spieltag in der Landesliga, trafen am 23.10., die Mannschaften Freiburg Stadt, SC Freiburg 1, SC Markgräflerland 1 und Sportpark Freiburg aufeinander.

News September 2011

Eigentlich wollte ich mich erst wieder zu Beginn der Liga, mit den aktuellen Ergebnissen und Berichten zu den Spieltagen, bei euch melden.
Aber "Diverses" ist es Wert, euch mit den aktuellsten Meldungen aus der Südbadischen Squash-Szene zu versorgen

Der Bezirk Südbaden trauert um Hans-Jörg Bühler

Durch einen tragischen Motorradunfall ist am Abend des 24.06. Hans-Jörg Bühler vom SC Freiburg und Geschäftsführer der Sportanlage Denzlingen auf dem Nachhauseweg von der Sportanlage an der Elz von einem linksabbiegenden PKW erfasst und tödlich verletzt worden. Hans-Jörg war ein fairer Sportsmann, ein absolut netter und zuvorkommender Mensch. Sein Tod wird eine große Lücke hinterlassen. Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten!

OL Aufstiegsrunde 1. Spieltag 2010/2011

Wie ich schon berichtet habe, hat die Mannschaft von Markgräflerland I auf die Relegation zur Oberliga verzichtet und dem Vizemeister, dem OSRC I, den Weg frei gemacht. Am letzten Sonntag fand in in Gerlingen der erste Spieltag statt. Die Squash Devils, die erste Mannschaft des Ulmer SC und die Spieler des Squash Teams Pforzheim galt es zu bezwingen. Die erste Mannschaft des Offenburger Squash und Racket Club war mit Timo Göhring, Stefan Weidner, Manuel Kisch und Markus Kopf angereist, um ihre Chance zum Auftstieg in die Oberliga wahrzunehmen.

In der Partie gegen die Squash Devils mussten sich die Offenburger glatt mit 0:4 geschlagen geben. Lediglich Manuel Kisch konnte in seinem Spiel Günal Günsav einen Satz abnehmen.
Besser lief es dann in den Spielen gegen Ulm. Hier konnte Timo in seinem Match gegen Colin Pubantz klar punkten. Mit 15:10, 15:8 und 15:11 konnte er wichtige Punkte einfahren. Auch Stefan Weidner nahm Michael Bullmer einen Satz ab, unterlag letztendlich aber mit 1:3. Insgesamt mussten sich die Spieler des OSRC mit einem 1:3 gegen Ulm zufrieden geben.
In der dritten Begegnung des Spieltages trafen die Offenburger dann auf das Squash Team Pforzheim. Hier konnte der Youngster der Offenburger Mannschaft, Manuel Kisch, Artur Wagner mit 3:2 Sätzen bezwingen. Hochspannend und kräftezehrend dürfte in diesem Spiel der 1. Satz gewesen sein, den Manuel mit 22:20 für sich entscheiden konnte. Auch die anderen drei Mannschaftsspieler konnten ordentlich punkten, mit einem Spielstand von 3:1 gingen jedoch insgesamt die Pforzheimer als Sieger aus dem Court.

Der Aufstieg in die Oberliga dürfte mit einem Tabellenplatz 4 nach dem ersten Spieltag wohl nicht mehr machbar sein. Zur nächsten Begegnung treffen die Mannschaften am 29.05. im Squash Treff in Ölbronn-Dürrn aufeinander. Ich drücke der Offenburger Mannschaft die Daumen, dass wenn schon kein Aufstieg mehr möglich ist, ihnen der nächste Spieltag doch noch viele Punkte und spannende Spiele bringt.

Ein letztes Mal für diese Saison werde ich mich mit einem Spieltagsbericht, der zweiten Begegnung - Relegation zur Oberliga, Anfang Juni melden. Bis dahin wünsche ich euch allen eine erholsame Zeit.


Mit sportlichen Grüßen aus Offenburg
Anita Mertz
Ligamanager Bezirk Südbaden

12. Spieltag 2010/2011

Die Saison 2010/11 ist beendet und die südbadischen Meister stehen fest. Wie schon Ende Februar "orakelt" konnten in der Landesliga der SC Markgräflerland I und in der Bezirksliga der SC Freiburg I die Sektkorken knallen lassen. Die Mannschaft von Markgräflerland I hat auf die Relegation zur Oberliga verzichtet und für den Vizemeister den OSRC I den Weg frei gemacht. Drücken wir den Offenburger Spielern die Daumen und wünschen für die Aufstiegsspiele am 8.5. im Sport Wellness Point in Gerlingen und dem 29.05. im Squash Treff in Ölbronn-Dürrn (i.d. Nähe von Mühlacker) viel Erfolg.

In der Landesliga aktivierte die Mannschaft von Campus RC noch einmal alle Reserven, bot mit einem Unentschieden Markgräflerland die Stirn und konnte sich in der Abschlusstabelle vor Freiburg Stadt I auf Platz 3 behaupten. Auch in der Begegnung gegen Freiburg Stadt I gaben die Spieler von Campus alles, gingen in zwei der Spiele über 5 und in einem über 4 Sätze. Doch letztendlich unterlagen sie der Mannschaft von Freiburg Stadt I mit 1:3.

Auch in der Bezirkliga waren die Karten für die Endplatzierungen schon länger gemischt und so brachte der letzte Spieltag keine Überraschungen mehr. Jedoch zeigte auch hier der ein oder andere Spieler vor der Sommerpause noch einmal richtig Biss und ging, vielleicht wohl wissend, dass jetzt die große Zeit der Regeneration ansteht, über fünf Sätze.

Ich wünsche allen Squashern im Bezirk Südbaden eine erholsame Sommerpause und freue mich auf schöne Begegnungen und spannende Spiele der kommenden Saison 2011/12.


Mit sportlichen Grüßen aus Offenburg
Anita Mertz
Ligamanager Bezirk Südbaden

11. Spieltag 2010/2011

Das große Finale ist in Sicht. Nur noch ein Spieltag steht aus und die Saison 2010/11 geht zu Ende. Zeit für die Spieler, denn immer mehr Mannschaften werden vom Verletzungspech geplagt. So hatte in der Landesliga Freiburg Stadt I, am Sonntag den "Schwarzen Peter" gezogen. Verletzungen und Krankheit hatte den Mannschaftspool kräftig dezimiert und so trat die Mannschaft mit nur zwei Spielern an. Die Spiele wurden mit 0:4 als verloren gewertet und Freiburg Stadt I somit in der Tabelle auf Position 4 plaziert. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft am letzten Spieltag, dem 03.04.2011, den Heimvorteil nutzen und in der Tabelle wieder nach vorne rücken kann.

In der Bezirksliga dominierte die erstplazierte Mannschaft, der SC Freiburg I, deutlich den Spieltag. Nur Jürgen Ludigkeit (Markgräfler 2) und Marcel Mertz (OSRC 2) konnten in ihren Spielen dem SC Freiburg I jeweils einen Satz abnehmen. Ausgeglichener ging es dagegen in der Partie Markgräfler 2 : OSRC 2 zu. Klaus Wagner und Marcel Mertz (beide OSRC) konnten ihre Spiele, jeweils über 5 Sätze, für sich entscheiden. In Spielen 2:2 brachte dann aber der Mannschaft des SC Markgräfler 2, das bessere Satzverhältnis (10:7) den "Winner"-Punkt.

10. Spieltag 2010/2011

So wie sich die Tabellen der Bezirks- und Landesliga nach dem 10. Spieltag zeigen, können wohl in der Bezirksliga der SC Freiburg I und in der Landesliga der SC Markgräflerland I (falls ich mich nicht verrechnet habe) den Sekt kalt stellen. Zwei Spieltage stehen noch an und in der Bezirksliga hat der SC Freiburg I gegenüber Freiburg Stadt II 8 Punkte Vorsprung. Am 11. Spieltag hat Freiburg Stadt II spielfrei und könnte theoretisch am letzten Spieltag nur noch max. 6 Punkte erspielen. In der Landesliga verhält es sich ähnlich. Markgräflerland I liegt mit 7 Punkten vor dem OSRC I und die Offenburger haben am 12. Spieltag spielfrei.
Markgräflerland I kann sich schon einmal Gedanken machen, ob die Mannschaft in die Oberliga aufsteigen möchte oder darauf verzichten wird. Diese Entscheidung sollte dann schriftlich und zeitnah mitgeteilt werden.

Der gestrige Spieltag selbst zeigte wieder einmal, "Alter hat Biss". In der Begegnung der BezL Freiburg Stadt II : SC Freiburg II standen sich die Altersgruppen ü55 und ü50 gegenüber. In einem 5-Satz-Match setzte Samma im vierten Satz mit 20:18 ein Zeichen und konnte dann das Spiel gegen Wolfram im 5. Satz für sich entscheiden (15:10; 11:15; 13:15; 20:18; 15:6).

Nun noch ein paar Streicheleinheiten für die Spielführer und Spieltagleiter. Es hat super gepasst, dass im Vorfeld alle Mannschaftsaufstellungen in Azzoro hinterlegt waren. Auch ein dickes Lob an die Spieltagleiter Reiner in Freiburg und Susanne in Offenburg. Alle elektronischen Unterschriften der Spielführer waren mit Abschluss des Spieltages in Azzoro hinterlegt und die Excel-Dateien in meinem Posteingang. So macht die Zusammenarbeit Spass und ich würde mich freuen, wenn das auch in Zukunft so toll funktionieren würde. Danke!


MIt sportlichen Grüßen aus Offenburg
Anita Mertz
Ligamanager Bezirk Südbaden

9. Spieltag 2010/2011

Der 9. Spieltag der Bezirksliga Südbaden ging zu Ende. Vorab ein dickes Lob an die Spieltagleiter im Markgräflerland. Um 16.04 Uhr standen alle Spielberichte inklusive der Unterschriften der einzelnen Mannschaftsführer schon in Azzoro. Super Leistung und ein dickes Dankeschön an Helge und seine Unterstützer.
In der Tabelle ist nun Markgräflerland II wieder am OSRC II vorbeigezogen. In den noch drei verbleibenden Spieltagen wird sich nun zeigen, wer zu Saisonende die "rote Laterne" mit in die Sommerpause nehmen darf.

Sportliche Grüße aus Offenburg
Anita Mertz
Ligamanager Bezirk Südbaden